Zum Status
Spieler online: 3
Läden: 0

Zur Anmeldung

Die Welt

Das Königreich Amhran

Amhran ist der bespielte Bereich von Arx Obscura. Der Kontinent bietet ein insgesamt gemäßigtes Klima und mit regionalen kulturellen Unterschieden eine ungefähr "europäische" Kultur. Ein Gutteil des Kontinentes ist politisch ein Königreich, in sieben Lehen unterteilt.

nach Amhran

Ferne Länder

Die näheren Beschreibungen dieser Länder sind fiktiver Hintergrund, die Länder werden ingame nicht bespielt. Juretai oder Galatia können für Charaktere aber als Herkunftsland dienen und der Krieg mit Indharim bestimmt einen Teil der Politik im Spiel.

Die Länder

Das Steppenland der Juretai

Juretai ist ein gewaltiger, zusammenhängender Kontinent im Nordosten Amhrans, der von einem Volk bewohnt wird, das sich selbst Juren nennt. Das Land ist geographisch von Steppenlandschaften geprägt und ist arm an Vegetation und Bodenschätzen. Es gibt lediglich zwei bekannte, befestigte Städte, nämlich die Hafenstadt Chucai und die Handelsstadt Ugedai.
Die Juren sind ein vergleichsweise primitives Volk, das in unzähligen Stämmen organisiert ist, die jeweils von einem sogenannten Khan angeführt werden. Sie leben nomadisch in mobilen Lagern aus ledernen Zelten und gelten als äußerst aggressiv, da das wenige fruchtbare Land Juretais nicht annähernd ausreicht, um alle Juren versorgen zu können. So sind Kämpfe zwischen den Stämmen an der Tagesordnung und fast jeder Jure, egal ob Mann oder Frau, übt das Kriegshandwerk aus. Magische Begabung findet man unter Juren so gut wie gar nicht und jene, die die Gabe haben, werden entweder als Seher eines Stammes verehrt oder als böses Omen in der Steppe ausgesetzt. Die Juren verehren die Göttinnen Epona, Morrigù und Artio, jedoch in abgewandelter Form.
Der einzige wertvolle Besitz der Juren sind ihre Pferde, die unabdingbar für das nomadische Leben sind. Sie sind äußerst wertvoll und dienen den Juren als Hauptware bei ihren Tauschgeschäften. Eine Geldwährung haben sie nicht.

» nach Juretai

Spielbar? Spielercharaktere dürfen aus Juretai stammen.

Die Inseln von Galatia

Das Volk der Galatier ist ein kleines, eher urtümliches Volk von als "Wilde" verschrienen Menschen, deren Inselreich im Westen nicht einmal die Hälfte der Fläche Amhrans aufzuweisen vermag. Der Glaube an die Mondwächter ist über die gesamte Fläche verbreitet und verankert.
Die Galatier betreiben hauptsächlich Handwerk und Landwirtschaft, Krieger sind selten und haben zumeist einen besonderen Hintergrund. Die Magie ist trotz des starken Aberglaubens innerhalb dieses Volkes besonders verbreitet, vor allem Intuitivmagier beider Varianten und die Druiden sind oft gesehen.
Galatier reisen eher selten, allerdings führen die immer wieder aufwallenden Kriege der Kleinkönigreiche untereinander des Öfteren zu schubartigen Auswanderungen in andere Reiche.

» nach Galatia

Spielbar? Spielercharaktere dürfen aus Galatia stammen.

Der Wüstenkontinent Indharim

Indharim ist ein fernes Land im Süden, dessen Größe in etwa der von Amhran entspricht. Der Großteil dieses Landes ist von Sandwüsten bedeckt, doch durchziehen die drei gewaltigen Flüsse Marssan, Sharrem Beni und Kymeia Jiessev das Land. Diese treten regelmäßig extrem weit über ihre Ufergrenzen hinaus und machen das Land auf Monate hinaus enorm fruchtbar. Die drei Flüsse bilden im Süden des Landes ein gemeinsames, gewaltiges Delta, das in etwa die Größe Candarias hat. Dort liegen die großen Städte Indharims, so auch die Hauptstadt Abu Kageyra, in der das göttliche Königspaar regiert.
Die Magie stellt einen großen Eckpfeiler der Gesellschaft Indharims dar, wobei besonders die Hermetik und die klerikale Magie dort in großen Akademien gelehrt wird. Von der Nekromantie heißt es sogar, sie sei in Indharim erfunden worden. Anders als auf Amhran ist sie dort völlig anerkannt und toleriert.
Die Gesellschaft kennt im Grunde nur zwei Klassen: Den Adel und das Volk, wobei das Volk vollständig unterdrückt ist und für den Adel weniger Wert als Vieh besitzt. Um diesen Zustand beizubehalten, hat Indharim ein gewaltiges Heer, dass die Sicherheit des Landes nach außen und vor allem nach innen verteidigt. Die letzte Revolution im Jahr 954 wurde dermaßen blutig niedergeschlagen, dass das Volk seitdem nie wieder den Aufstand geprobt hat.

» nach Indharim

Spielbar? Spielercharaktere dürfen NICHT aus Indharim stammen!