Zum Status
Spieler online: 1
Läden: 0

Zur Anmeldung

Nutztiere

Nutztiere sind für Menschen in vielen Berufen unverzichtbar. Sie tragen schwere Lasten oder liefern wertvolle Naturalien wie Milch und Wolle, oder eben das eigene Fleisch.

Rind
Rinder sind extrem nützliche Tiere für den Menschen. Ihre ruhige Art und große körperliche Kraft und schiere Masse machen sie zu wahren Alleskönnern. Ob als Zugtiere, Fleischlieferanten oder im Falle der Kühe als Milchgeber sind sie aus der menschlichen Zivilisation kaum noch wegzudenken.

Pferd
Obwohl es durchaus wild lebende Pferde gibt, gilt das Pferd doch als klassisches Nutztier. Ihre großartigen Fähigkeiten als Reit- und Lasttier haben aus dem Pferd einen wertvollen Verbündeten der Menschen gemacht. Aus diesem Grund verzichten die meisten Menschen auch darauf auf Pferdefleisch als Nahrung zurückzugreifen.
Die verschiedenen Pferderassen unterscheiden sich in ihrer Fähigkeiten im Bezug auf Geschwindigkeit, Last und Kampftauglichkeit.

Schaf
Ähnlich wie das Rind ist das Schaf ein klassisches Nutztier. Als Woll-, Milch- und Fleischlieferanten sind Schafe sehr wertvolle Tiere, die sich noch dazu in großer Zahl halten lassen, da sie sehr genügsam sind.

Schwein
Hausschweine sind die domestizierten Verwandten der Wildschweine und ungleich einfacher zu handhaben. Obwohl sie immer noch absolute Allesfresser sind, haben sie ein eher ruhiges Gemüt und lassen sich recht einfach aufziehen und in großer Zahl halten. Ein voll gemästetes Schwein kann mit bis zu 700 Pfund Gewicht so ziemlich der beste Fleischlieferant sein, den sich ein Bauer halten kann.

Ziege
Ziegen sind ebenso genügsam wie Schafe und extrem resistent gegen alle Arten von Krankheiten, weshalb sie sehr gern gezüchtet werden. Sie sind nach Kühen die besten Milchlieferanten und da ihre Haut sehr dick ist auch eine hervorragende Quelle für Leder. Auch ihr Fleisch ist sehr schmackhaft. Ziegen wird aufgrund ihrer Hörner und der sehr ungewöhnlichen Augen eine gewisse Boshaftigkeit nachgesagt und so verwundert es kaum, dass sie in manchen Sagen als Unheilsbringer dargestellt werden.

Huhn
Ein weiteres klassisches Nutztier ist das Huhn. Hühner sind extrem einfach zu halten und sind die besten Lieferanten für Eier und Federn, die man sich denken kann. Auch ihr Fleisch ist sehr begehrt und so erfreut sich die Hühnerzucht recht großer Beliebtheit. Hähne dagegen sehen zwar gut aus, sind aber eigentlich zu nichts zu gebrauchen und so halten die meisten Landwirte nur einen auf ihrem Hof, um für Nachwuchs zu sorgen. Im Gegensatz zu Hühnern können Hähne erstaunlich groß werden und mit ihren Schnäbeln und Krallen, besonders dem Sporn, den nur Hähne besitzen, auch durchaus gefährlich werden. Aufgrund ihres sehr aggressiven Verhaltens gegenüber anderen Hähnen werden in der Landbevölkerung auch gern Hahnenkämpfe veranstaltet.

Hund
Hunde begleiten Menschen schon seit ewigen Zeiten als sehr nützliche Tiere bei der Jagd und beim Hüten von Nutztierherden. Ähnlich wie bei Pferden und Katzen ist das Verhältnis zu den Menschen aber von so besonderer Art, dass wohl kaum ein Mensch auf die Idee käme, Hundefleisch zu essen.

Katze
Katzen sind recht beliebt als Schädlingsbekämpfer, da sie hauptschlich Mäuse und Ratten jagen. Auch als Haustiere bei wohlhabenden Bürgern sind sie anzutreffen. Genau wie Hunde und Pferde werden sie in der Regel nicht als Nahrung verwendet.