Zum Status
Spieler online: 1
Läden: 0

Zur Anmeldung

Jünger des Ranos

weitere Informationen

Zusammenfassung

Kürzel:JdR
Gildenleiter:-
Mitgliederzahl:3

Beschreibung

Als im Jahre 1404 nach der Ankunft des Herren Mithras im Eisenthal, Servano, ein längst vergessener Schrein des Mithrasglaubens wieder entdeckt wurde, der als Vorraum für ein noch größeres Geheimnis, die Mondstahlesse, diente, war einem frommen Grobschmied namens Goran Felsenschlag recht schnell bewusst, dass der Umgang mit dem heiligen Stahl, der in der Esse gewonnen werden konnte, sowohl ein großes Potential als auch große Verantwortung mit sich brachte. Immerhin war Mondstahl, trotz des irreführenden Namens, eng mit dem Sonnengott verwoben. Wie also sollte die mithrasgefällige Verwendung des heiligen Stahls und das Erzielen eines angemessenen Preises gesichert werden? Er verbrachte die Nacht über dieser Frage im Gebet und schließlich waren es die Grundsätze des Glaubens, die ihm die Antwort lieferten:

Friede durch Einigkeit!
Einigkeit durch Ordnung!
Ordnung durch Führung!

Eine Vereinigung, eine Ordnung musste geschaffen werden und diese Vereinigung musste eherne Ziele und Regeln haben, die zum gewünschten Ergebnis führen würden, dazu musste sich natürlich die Vereinigung auch der Führung der Kirche unterordnen, denn ohne Führung keine Ordnung!

Also begann der Schmied damit, sich mit der Führung der Kirche, einer Erzpriesterin namens Lisbeth Winkel, Hüterin der Münze, sowie mit anderen Schmieden und Feinschmieden in Verbindung zu setzen. Schnell war eine Einigkeit erzielt und in einem Treffen wurde die neue Vereinigung ins Leben gerufen.
Doch wie sollte man den Bund nennen? Schließlich gab die Frömmigkeit und die Tatsache, dass die Mondstahlesse dem Heiligen Ranos Melkar geweiht war, den Ausschlag. Die Vereinigung würde fortan den Namen "Jünger des Ranos" tragen und ihm mit ihrem Werk nacheifern. Das Oberhaupt der Jünger sollte "Erster Jünger" genannt werden. Einstimmig wählte die Versammlung Goran Felsenschlag zum ersten ersten Jünger des neuen Bundes. Fortan würden die Jünger und die Kirche alles in ihrer Macht stehende tun, um die mithrasgefällige Verwendung des heiligen Stahls sicherzustellen...